www.RIF-eV.de
www.RIF-eV.de | Kompass Digitalisierung | 15.11.2019

Kompass Digitalisierung – Eine Gestaltungshilfe für gute digitale Arbeit

Durch die Digitalisierung werden unter dem Stichwort Industrie 4.0 vermehrt neue Technologien in Industrieunternehmen eingeführt und in der Folge Arbeits- und Produktionsabläufe sowie Geschäftsmodelle verändert. Dementsprechend ändern sich auch die Arbeitsaufgaben und Arbeitsabläufe der Beschäftigten. Dies hat Auswirkungen auf die Sicherheit der Arbeitsplätze, auf Arbeitsbelastungen und Qualifikationsanforderungen. Die Gestaltung der Digitalisierung ist deshalb ein maßgebliches Handlungsfeld. Weiterhin für die Reorganisation von Bereichen und Abläufen zu komplexen Änderungen im gesamten Unternehmen sowie zum Teil der Unternehmensstruktur. Um diese mit Erfolg umsetzen zu können und hierbei Entwicklungsperspektiven für alle Beschäftigten sowie Voraussetzungen für gute Arbeitsbedingungen zu schaffen, bedarf es eines Orientierungsrahmens. Daher wurde von der IG Metall, dem RIF Institut für Forschung und Transfer e.V. und der Sozialforschungsstelle Dortmund der Kompass Digitalisierung entwickelt, mit dem Prozesse der betrieblichen Digitalisierung erfasst, beurteilt, gestaltet und gesteuert werden können.

Dieses Instrument hilft betrieblichen Akteuren, ausgerichtet an den Bedingungen und Zielen jedes einzelnen Unternehmens, Prozesse zielgenau zu digitalisieren und dabei sozio-technische Aspekte zu beachten. Mit ihm können Betriebsräte und betriebliche Planer den aktuellen Status der Digitalisierung in ihrem Unternehmen erfassen, Potenziale an Digitalisierung aufspüren und Ziele entwickeln. Die Analyse erstreckt sich auf die Bereiche Strategie, Qualität der Gestaltungsprozesse und Schnittstellen zwischen Technik, Organisation und Mensch. Zudem ermöglicht das Instrument, betriebliche Digitalisierungsprojekte zu beschreiben und zu beurteilen. Kernanliegen des Instrumentes ist es, Arbeitssysteme nach soziotechnischen Kriterien zu beurteilen. Als Maßstab dient die Gestaltung von guter digitaler Arbeit. Was den Kompass der IG Metall von anderen vergleichbaren Instrumenten unterscheidet: Bei ihm handelt es sich um ein arbeitsorientiertes Instrument.

Der Kompass wurde auf Basis der Ergebnisse des STEPS-Verbundforschungsprojektes entwickelt. Während dieser Arbeit gab es einen ständigen Austausch mit Betriebsräten, um die Praxistauglichkeit
des Instrumentes sicherzustellen.

Detail zum Kompass Digitalisierung wurden in einer Broschüre zusammengefasst. Diese beschreibt den Hintergrund zur Entwicklung des Instruments sowie den Aufbau und die Nutzung. Dies unterstützt die Nutzung des zugehörigen Software-Tools. Das Software-Tool ist jedoch auch unabhängig von der Broschüre anwendbar.

Downloads

Broschüre zum Kompass Digitalisierung

 Kompass Digitalisierung – das Software-Tool