www.RIF-eV.de
www.RIF-eV.de | Motivation | 13.12.2018

Motivation

Die zunehmende Verbreitung von Informations- und Kommunikationstechnik (IKT), vernetzten Produktionseinheiten sowie neuer Internettechnologien ermöglicht es vielen Industriebetrieben, Cyber-Physische Produktionssysteme (CPPS) erfolgreich einzuführen und zu betreiben. Die Bedeutung dieser CPPS für die zukünftige Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Industrie ist unter Informatikern, Ingenieurwissenschaftlern sowie Verbänden und politischen Akteuren unumstritten. Zusammengefasst werden diese Elemente unter dem Begriff „Industrie 4.0“. Das generelle Ziel dieses Ansatzes besteht darin, wachsende Flexibilitätsanforderungen, zunehmende Produktindividualisierung, kürzer werdende Produktlebenszyklen, steigende Komplexität der Prozessabläufe, Produkte und Anforderungen sowie Herausforderungen des demografischen Wandels automatisierungstechnisch, informatorisch und dezentral selbstregelnd zu bewältigen.

Industrie 4.0-basierte Produktionssysteme werden durch den Einsatz von IKT, wie vernetzten, eingebetteten Systemen, sowie der Einführung von Überwachungs- und Entscheidungsprozessen selbststeuernd ausgelegt. Durch ihre schrittweise Implementierung auf dem Weg zu CPPS können weitere funktionale sowie wirtschaftliche Potentiale bestehender Produktionssysteme genutzt werden. Unbestritten ist zugleich, dass damit einhergehend größere Veränderungen hinsichtlich der Gestaltung von Arbeit, Technik und Organisation in der Produktion zu erwarten sind, die insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) vor große Herausforderungen stellen. Begrenzte Managementkapazitäten sowie fehlendes Personal und Ressourcen für Forschung und Entwicklung sind für KMU nicht zu unterschätzende Engpässe bei der Einführung und Umsetzung von Prozessinnovationen im Allgemeinen und von CPPS-Lösungen im Besonderen. Vor diesem Hintergrund ist es entscheidend, diesen Unternehmen den Zugang zu CPPS-Lösungen zu ermöglichen und sie zu befähigen, die neuen Technologien wirtschaftlich und beschäftigtenorientiert einzusetzen. Von besonderer Relevanz ist hierbei, die sozio-technischen Herausforderungen bei der Einführung von Industrie 4.0 zu bewältigen und CPPS-Lösungen den betrieblichen Anforderungen entsprechend zu gestalten, einzuführen und zu betreiben.